Aktuelles im Blog der SARENO Union KLAFFER

ALLSTARS - in jedem Bereich!!! Vorbildlich

Unsere U11 youngstars packen zu Hause kräftig mit an - da freuen sich ihre ELTERN. Bei denen möchten wir uns besonders bedanken, denn sie wenden jede Woche Zeit und Mühe auf, um ihrem Nachwuchs Training und Spiel zu ermöglichen.

4 Siege, 1 Unentschieden und 2 Niederlagen konnten unsere U11 unter Leitung von Alexander Scheibenzuber bis jetzt verbuchen.

Himmel und Hölle am ersten Spieltag in Kollerschlag

Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit, der langersehnte erste Spieltag fand auswärts in Kollerschlag statt. Nach einer eher durchwachsenen Saisonvorbereitung wusste man nicht genau wo man stand. Wie die letzten Jahre bewiesen haben war die Union Kollerschlag immer ein guter Gradmesser für unsere Truppe. Nach einer Systemumstellung durch Neo-Coach und Weltrekord-Stock-Dauerschütze Willi Sitter, der aus dem benachbarten Neureichenau kommt, war man gespannt wie die Jungs die Vorgaben des Trainers erfüllen würden. Sitter schickte folgende Startelf auf den Platz: Kasper Ch.; Kellermann S.-Filz-Resch; Thaller-Löffler D.-Kellermann A.-Egginger; Kasper M.-Löffler L.-Wittner. Klaffer musste also lediglich auf den leider Langzeitverletzten Venzl, sowie auf den angeschlagenen Grininger verzichten und konnte somit fast aus dem Vollem schöpfen.

 

Dann gings los in Kollerschlag. Die Sitter-Elf startete furios, attackierte den starken Gegner aus Kollerschlag früh und erzwang so viele Abspielfehler. Man zeigte von Anfang an, dass man nicht gewillt war hier irgendetwas herzuschenken. In der zweiten Spielminute war es Wittner der per Traumpass Flügelflitzer Kasper auf die Reise schickte. Dieser stand alleine vor Goalie Draxler, blieb cool wie ein abgezockter Torjäger und verwertete eiskalt zur frühen und vielumjubelten Führung der Klaffegger-Elf. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit war Klaffer die klar spielbestimmende Mannschaft, jedoch fehlte immer der letzte Pass oder der Abschluss viel zu harmlos aus. Die Verteidigung rund um Abwehrchef Filz stand sehr gut und lies keine Chancen zu. So war es eine Frage der Zeit wann das zweite Tor für die couragiert auftretende Sitter-Elf fallen würde.

 

HALBZEIT

 

Klaffer kam unverändert aus der Pause und wollte an die starke erste Halbzeit anknüpfen. Dies gelang leider nur bis circa eine halbe Stunde vor Schluss. In Minute 52 und 55 hatte man zweimal eine drei gegen eins Situation die nicht sauber fertig gespielt wurde und so blieben die bisher blassen Gastgeber aus Kollerschlag weiter im Spiel. Plötzlich riss aber der Faden im Klaffeger Spiel komplett und man machte den Gegner durch Fehlpässe und zu leichte Ballverluste in der Vorwärtsbewegung stark.

Die Abwehr stand nicht mehr so hoch wie in den ersten 45 Minuten und so entstand ein Loch zwischen Mittelfeld und Abwehr, dass die spielstarken Kollerschläger nutzten. Das Ausgleichstor lag in der Luft. In Minute 59 bekam Kollerschlag einen äußerst fragwürdigen Freistoß am rechten Sechzehnereck zugesprochen. Dieser wurde flach in den Rücken der Abwehr gespielt und Hutsteiners Schuss fand irgendwie vorbei an Freund und Feind den Weg ins Tor. Die bis dato gutstehende Abwehr war hier unaufmerksam und kassierte ein sehr billiges Gegentor. In der Folge entglitt der jungen Klaffeger Truppe die Partie leider vollkommen. Es war eine Frage der Zeit wann der Führungstreffer für Kollerschlag fallen würde. Zum großen Glück der gesamten Mannschaft erwischte aber Tormann Kasper einen Sahne-Tag, er bewahrte die stark schwächelnde Mannschaft mehrmals mit einigen herausragenden Paraden vor dem Rückstand.

 

Somit konnte man das zum Ende etwas schmeichelhafte Unentschieden über die Zeit bringen. Wenn man jedoch beide Halbzeiten betrachtet war der Punkt alles andere als unverdient. Zusammenfassend kann man sagen: Es gilt an die Leistung der knappen ersten Stunde anzuknüpfen und man darf sich nicht durch ein Gegentor völlig aus der Bahn werfen lassen, hier sind auch die älteren Spieler gefordert für Ruhe zu sorgen und keine derartige Hektik mehr aufkommen zu lassen.

 

Die Reservemannschaft verlor unglücklich mit 2:3. Bot aber vor allem in der ersten Halbzeit eine sehr ansprechende Leistung auf die aufgebaut werden kann. Die Tore erzielten Kapitän Simon Grinninger per Traumlupfer und Spielertrainer Alex Scheibenzuber.

 

 

Kommenden Sonntag geht´s Zuhause gegen Bezirksligaabsteiger Gramastätten.
Spielbeginn ist um 14 bzw. 16 Uhr. 

(Bericht: Friedrich Resch)

0 Kommentare

Fleißige Helfer der Union bringen Sportplatz nach massivem Unwetter wieder in Schuss

Am späten Freitagabend kam es zu einem verehrenden Unwetter in nahezu ganz Österreich, auch der von Sonnleitner Johannes stets perfekt in Schuss gehaltene Sportplatz der SARENO-Arena wurde nicht verschont.  Der Sturm brachte Bäume zum umfallen, Werbeplanen und -banner wurden aus der Verankerung gerissen, es sah aus wie auf einem Schlachtfeld. Sektionsleiter und "Papa" Kasper Franz zögerte am Samstag Vormittag keine Minute und trommelte eine Gruppe von freiwilligen Helfern zusammen um den entstandenen Schaden schnellst möglich zu beseitigen und den Sportplatz wieder auf Vordermann zu bringen. Unter den Helfern war auch Filz Horst, seines Zeichens "Edelfan" und "Edelkritiker" der SARENO Union Klaffer, auch an ihn an großes Dankeschön für seine Hilfsbereitschaft!

Am Tag des Herren wurde dann durch großer Mithilfe von Pühringer Josef und Grininger Manuel der Platz vom Holz befreit.

Anbei an paar Fotos von den Aufräum-arbeiten, es wurde abermals bewiesen was für ein immenser Zusammenhalt in Klaffer herrscht, nur gemeinsam kann es funktionieren.

DANKE FÜRS HELFEN BURSCHEN WEIL WIR DIE GEILSTEN SIND!

(Bericht: Friedrich Resch)

0 Kommentare

3. Ernstl's-Sport Fußball Cup

ZWEITER Platz beim 3. Ernstl's-Sport Fußball Cup in Neureichenau!

Nach 6 Punkten in der Vorrunde zog die SARENO Union KLAFFER am Hochficht mit den Veilchen aus Fußball Julbach ins Finale ein welches die Julbacher mit 3:1 für sich entschieden haben.

Ein perfekter Start für die Vorbereitungszeit und kommende Saison!

 

Danke Ernst Süß für die tollen Preise.

ERST-klassiges Dankeschön!

Stichwort SARENO, die SARENO Union Klaffer möchte sich hiermit nochmal bei

Leo Fischer ganz herzlich für die einzigartige Aktion nach dem Relegationssieg bedanken! 

Leo hat 90 Spielminuten mitgefiebert, die Mannschaft angefeuert und als der Klassenerhalt geschafft war - dann die Krönung:

die Zeche der Feiergemeinde wurde von ihm übernommen! 

Leo wir wissen das sehr zu schätzen und sind stolz einen so tollen Unterstützer in unseren Reihen zu haben!

Leo DANKE!

Bilderwelt - SEENLAUF 2017

Alle Bilder zum SEENLAUF 2017. (Dropbox)

 

Oder besuche uns auf FACEBOOK